Nordrhein-Westfalen: Gesetz zur Regelung der Verleihung von Körperschaftsrechten an Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften (Körperschaftsstatusgesetz)

Nordrhein-Westfalen: Gesetz zur Regelung der Verleihung von Körperschaftsrechten an Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften (Körperschaftsstatusgesetz). NUN JA SIE KÖNNEN ALLES MACHEN WAS SIE WOLLEN TINTE AUF PAPIER IST TOLERANZ UND UNGÜLTIG NICHTIG ILLEGAL 👍 so mal wat zum lachen>Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Nationalitätenmerkmal enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.
Gezeichnet, das

Nationalitätsmerkmale sind typische Erkennungszeichen einer Nation der Erde. Sehen Sie also einen fremden Menschen in Ihrer Nähe, können Sie ihn mit den unten angefügten Merkmalen direkt einsortieren. Manche mögen anmerken, das nicht immer alle Merkmale zutreffen, aber das soll uns nicht stören.

Afrikaner

• heißt Ngowizita, Uzuri, Abioye, Ngozi oder Mulu
• kann nicht verstanden werden, wenn er redet
• lebt in einer Strohhütte
• besucht mit seinen Kumpels einmal im Jahr Frankreich, um dort Autos abzufackeln
• pierct seine Nase mit einem Knochen
• spielt auf jedem Boden barfuß Fußball
• hat alle Bananen krumm gebogen
• kann nicht erröten
• ist vor allem durch eins berühmt, den Negerkuss (nicht zu verwechslen mit dem Dickmann). Weitere Exportschlager sind: Africola, Elfenbein (aufgrund dessen sind leider alle Elfen ausgestorben), Flüchtlinge, Aids.
• riskiert sogar, von Landsleuten mitten in der Sahara stehengelassen zu werden, um nach Europa zu kommen
• will zur EU, kann aber nicht
Albaner

• denkt, dass laut sprechen normal ist
• flucht immer beim Autofahren.
• heißt meist Arijan, Kushtrim, Taulant, Alban, Raul, Raulban
• macht nie mit anderen Albanern Geschäfte.
• lässt sich in seinen neuen 5er einen Kassettenplayer einbauen
• hat in jedem Land Verwandte
• lebt bis zur Hochzeit bei seinen Eltern
• hat die größten Wassermelonen
• braucht für alles einen Untersetzer
• geht achtmal die Woche ins Fitnesscenter
• kommt nie pünktlich
• verzockt seine Kinder beim Pokern
• beleidigt gerne Mütter anderer
• bekommt mit 12 Jahren MSN mit dem Auftrag, eine wohlhabende deutsche Frau zu heiraten um später mal Unterhalt zu bekommen
• mag Vögel und isst sie auch roh
Araber, Iraker, Iraner

Diese Volksgruppen sind laut einem Wesen namens George W. Bush alle gleich. Der allgemeine Araber,iraner und iraker…

• trägt 24 Std. am Tag ein Gewand und bumst auch damit
• hat eine Atombombe zu Hause in seinem Erdloch
• trinkt nur schwarzen Tee und isst kein Schweinefleisch
• wohnt in selbstgezimmerten Lehmhütten
• wohnt mit allen nur erdenklichen Viechern wie Eseln, Kühen und Kamelen auf kleinstem Raum zusammen
• darf keinen Alkohol trinken, dröhnt sich dafür aber rund um die Uhr mit Shishas zu
• trifft sich mindestens einmal pro Tag mit allen anderen auf dem Bazar, gestikuliert wie wild und dreht irgendwelchen nichtsahnenden westlichen Touristen überteuerten Schund an
• verbrennt jede USA-Flagge, die ihm in die Hände kommt und tanzt nebenbei fröhlich mit seinem Maschinengewehr
• Hält Frauen für unnötig, hat aber mindestens drei davon
Australier

• heißt [Tiername einfügen] + Dundee. Punkt. Oder Bruce.
• isst zu jeder Mahlzeit eine salzige braune Ameisenpaste, zu der er genießerisch “Vegemite” sagt
• trägt immer Khaki und einen Cowboyhut
• wohnt irgendwo ganz allein im Outback
• hat auf seiner Farm einen eigenen kleinen Flughafen
• wird beim Surfen von Haien gefressen
• hat immer einen Bumerang dabei
• fährt kilometerlange Road Trains
• besitzt tausende km² Land, von denen 99% Wüste mit rotem Sand sind
• veranstaltet Surfweltmeisterschaften, die aber überflüssig sind, da er eh jedes Mal wieder gewinnt
• redet alles und jeden mit “Oy, matey!” an
• säuft sich in Berliner Hotels voll und sprenkelt das Etagenklo mit seiner Kotze
Belgier

• isst alles mit Mayo
• hält sich beim Sex am Schulranzen fest
• ist fast so hohl wie der Holländer
• ist ein unverbesserlicher Besserwisser
• trinkt den ganzen Tag Stella Artois und Frittenfett (siehe auch Reiner Kalbmund)
• macht auch Urlaub in Deutschland, aber auch in Frankreich
• hat einen IQ von einem Meter Fahrradweg
• kann kein Auto fahren (“Rote Schrift auf weißen Grund, halte Abstand, bleib gesund”)
• ist sich nicht sicher, ob er denn jetzt Französisch, Holländisch oder Flämisch sprechen soll
• ist in der EU, aber sowas von!
Chinesen

Der Chinese (auch: Schingschang-China-Mann)…

•heißt endweder Wang, Zhang, Lin, oder Liu
•kommt gleich immer zu Hunderttausenden auf einmal
•ist auch ausgewachsen nie größer als 135cm
•spielt ganztägig Tischtennis
•frittiert kleine Hunde
•frittiert große Ratten
•frittiert überhaupt alles, was man irgendwie (mit Stäbchen) essen kann
•dämpft, wenn die Frittöse kaputt ist
•gibt zu allem Reis als Beilage (zB Reis mit Reis)
•nutzt Auslandsaufenthalte zum Eröffnen eines Chinarestaurants
•hat offiziell nur 1 Kind
•hat inoffiziell 12 Kinder
•isst ausschließlich Reis und nix anderes (außer vielleicht Frittiertes… s.o.)
•fährt ganztägig Fahrrad, d.h. wenn er nicht gerade Tischtennis spielt
•fährt mindestens eine Tonne leere Plastikflaschen, Getreidebündel oder Papierkartons auf seinem Fahrrad spazieren
•verbietet ganze Städte
•steht am Ufer und guckt sehnsüchtig rüber nach Taiwan
•schwimmt Weltrekordzeiten
•frißt alles, was Beine hat (außer Tischen und Stühlen)
•hat immer seine Mao-Bibel dabei
•hebt Weltrekordgewichte
•füttert Pandabären mit Bambus
•trägt lustige große runde Hüte aus Reisstroh
•flutet dafür tausende Dörfer und Städte im eigenen Land und deportiert die eigene Bevölkerung
•baut unsichere Kohlengruben
•arbeitet gern für wenige Cents die Stunde
•säuft seit kurzem den Deutschen die Milch weg
•lässt sich dafür aber seine Megastädte von deutschen Star-Architekten designen
•kann Karate, Jiu-Jitsu, Kung-Fu, Karaoke und wie die ganzen Krampfsportarten alle heißen. Und zwar jeder einzelne von Geburt an.
•kauft alle PET-Flaschen und macht daraus Klamotten.
•eröffnet Restaurants in Deutschland und verkauft dort Nazi-Goreng
•unterdrückt seine Nachbarn
•produziert so ziemlich alles was sich verkaufen lässt
•will nie wieder Gastgeber der olympischen Spiele sein
•exportiert billiges Spielzeug nach Europa
Deutsche

Der Deutsche (aus Film und Fernsehen auch bekannt als Nazi)…

• ist noch nach dem US-Amerikaner, Franzosen, und gleich nach dem Italiener der viertverhassteste Erdling
• isst nur Sauerkraut („Krauts“), Kartoffelpüree mit Bratwurst oder zur Abwechslung Sauerbraten
• kommt zu jedem Termin 5 Stunden vorher, damit er ihn auch ja nicht verpasst
• fährt schnell und sicher auf der Autobahn, weil er es immer eiliger hat als alle Anderen
• ist der beste Abfallsortierer und Umweltschützer; verdurstet lieber, bevor er die Umwelt mit einer Getränkedose belastet
• liebt Lukas Podolski, aber nur während einer EM/WM
• trägt zu seinen bayrischen Lederhosen Feinripp-Unterhemden und Birkenstocks, im Urlaub dagegen nur Badeshorts und Bierbauch
• verbringt seinen Urlaub auf Mallorca; er markiert dort jeden Morgen um 6 Uhr alle Liegestühle mit Handtüchern als sein Eigentum und trinkt am Abend Bier oder Sangria aus Eimern
• hat einen Kiosk um die Ecke, wo er seine Bild-Zeitung holt, die er Tag für Tag liest
• hat eine Affinität zum Schwein
• hat mindestens einen Gartenzwerg im Garten und eine Kuckucksuhr an der Wand
• Gewinnt immer im Fußball; wenn’s mal schlecht laufen sollte, hat nämlich der Schiedsrichter geschummelt
• verliert beim Fußball immer gegen Italien
• kann nur guten Fußball spielen, wenn er aus Polen kommt.
• ist der beste Wirtschaftskenner und prognostiziert alle 3 Monate einen Aufschwung
• ist groß, blond, blauäugig und arbeitslos (im Osten)
• ist groß, blond, blauäugig und tut so als ob er arbeitet (im Westen)
• unterhält sich nur im Imperativ
• weiß, dass er der Beste ist, denn er hat zweimal fast den Weltkrieg gewonnen
• lässt sich von der Politik widerstandslos ausbeuten
• hat das Weltmonopol an Klingeltönen und “Lustiger Frosch”-Bildern.
• liebt es, sich hirnverbrannte Sendungen (DSDS, BigBrother, etc…) im Fernsehen anzuschauen und wundert sich, warum die Deutschen in PISA so schlecht abschneiden
• unterhält sich nur mit mindestens 120 Dezibel
• bleibt an jeder roten Ampel stehen, auch wenn auf 5 km Entfernung kein kreuzender Verkehr zu sehen ist
• trägt immer eine Pickelhaube.
• schiebt seine Verwandten, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, ins Altenheim
• lässt Verwandte im Altenheim vergammeln
• zahlt 98% seines Einkommens als Steuern zurück
• erträgt CDs von Xavier Naidoo mit nur geringen psychischen Schäden
• trägt generell Sandalen mit weißen Socken
• fragt im Urlaub gerne andere Deutsche nach dem Weg worauf er dann die Antwort “Tut mir leid wir sind nicht von hier” zu hören bekommt
• glotzt gerne 9live, auch wenn es ihm nicht gefällt
Badenser

auch bekannt als Gelbfiaßler oder Ostfranzose

• hat keine Landeshauptstadt abgekriegt
• hat gelbe Füße, wegen 2. Weltkrieg
• hat keine eigene Automarke
• macht den Wein käsig
Bayern

Jo mei, der Bayer…

• gewinnt jährlich die deutsche Fußballmeisterschaft, außer der VfB ist mal wieder besser!
• ist restlos von sich überzeugt
• kann überall Bayrisch reden, ohne dafür schief angeschaut zu werden
• kann zwar Hochdeutsch, spricht es aber nicht, um die Preißn zu verwirren
• heißt Sepp, Alois, Xaver, Hans, Hiasl oder Wastl
• hat die fünffache bayrische Verneinung erfunden: “Bei uns hot no nia ned koana koa Bier ned drunga!”
• kann gut fluchen, herrgottsagglzementnoamoi!
• ist das Bild Deutschlands im Ausland, vor allem bei den Amis
• wohnt auf dem Land und ist ein Bauer
• trägt immer nur Lederhosen, spielt mindestens ein Blasinstrument, ist Meister im Schuhplattln und kann jodeln
• kennt nur zwei Kartenspiele: Watt’n und Schafkopfa. Wos bittschön is “Skaat” oda “Poka”, kruzidirkn?
• ist Mitglied im Schützen-, Gesangs-, Schafkopf-, Trachten- und Volkstanzverein
• ist Mitglied bei der Dorffeuerwehr, aber auch nur wegen der vielen Feste im Jahr
• feiert jede Woche mindestens ein Jubiläum von einem Verein, in dem er Mitglied ist
• braut und trinkt mehr Bier als alle anderen zusammen
• hat Bier zur Staatsreligion erklärt
• kennt Bier nur in Größen ab 0,5 l (Hoibe) aufwärts: 1 l (Maß (mit kurzem a, Himmihergottsaggragruzzefixhallelujanoamoineisogi!)), 2 l (Stiefe), > 5 L (Fassl)
• kennt mindestens 1.385 verschiedene Biersorten
• mag a gscheids Woazn. Wos is a “Weitzänn” oda a “Waissbieä”?
• ist fest davon überzeugt, dass sein Bier das beste ist (was auch so ist)
• geht jeden Abend ins Wirtshaus, nach Möglichkeit an seinen Stammtisch (bevorzugtes Gesprächsthema: sich über die Saupreißn aufregen)
• hat seit 60 Jahren dieselbe Regierung. Wie damals in der DDR, nur dass die da keine Wahl hatten.
• ist Katholik, geht am Sonntag in die Kirche und wählt die CSU
• ist ‘ned auf da Brennsubbn dahergschwumma’
• glaubt nicht an den Weihnachtsmann, dafür ans Christkindl, den Nikolaus und an die Heilige Jungfrau Maria.
• hätte damals beim Wiener Kongress lieber Salzburg als Franken bekommen
• feiert ständig Volksfeste und geht ins Bierzelt, saxndi!
• geht nicht aufs Oktoberfest, weil da nur besoffene Touristen rumgrölen, Himmiarschundzwirn!
• glaubt an die Jungfrau Maria (die ja eigentlich gar keine Jungfrau ist)
• Lieblingsspruch: “I mog nii mähr”
Schwabe

• hat ein ‘le im Nachnamen (Häberle, Dieterle)
• ist Deutscher Meister
• gewinnt immer gegen Bayern
• frisst den ganzen Tag Spätzle mit Soß, Mauldäschle und Linsen mit Saitenwürschdle
• hat das Auto erfunden
• denkt, dass er das Auto erfunden hat
• fährt Mercedes (manchmal auch Porsche)
• hasst Badener
• hat immer Arbeit
• baut ein Haus (schaffe, schaffe, Häusle baue)
• kann älles außer hochdeutsch
• möchte Baden an Frankreich zurückgeben
• strotzt nur so vor Disziplin (Pietismus) und hält den Badenern vor, dies nicht zu sein
• hat einen nach Bier benannten Regierungschef
• teilt sich in eher preußische Schwaben (im Norden) und Pseudobayern (Oberschwaben)
• hat einen kranken Begriff von Hygiene (Kehrwoch)
• macht sich in Stupidedia-Artikeln gerne besser, als er wirklich ist
• wird im Fernsehen untertitelt
• macht aus allen gebrauchten Kledungsstücken, sog. “Putzlumpe”, ist bisher jedoch an den String-Tangas kläglich gescheitert.
Engländer

Der Engländer (im Volksmund als Inselaffe bekannt)…

• kann sehr gut Fußballspielen (siehe EM-Qualifikation für 2008)
• ist nicht bei der EM dabei, genausowenig wie der Rest der Insel
• hat einen komischen Akzent
• ist fett, hat rote Haare und ist mit Sommersprossen übersäht..
• hat riesige, abstehende Ohren und ein Pferdegebiss
• hat ein Ego, das fast größer ist als das von Chuck Norris
• ist schon nach zwei “richtigen” Bieren (Krombacher, Warsteiner, Erdinger, Paderborner …) stockbesoffen
• verliert immer wenn es wichtig wird gegen Deutschland (vor allem im Fußball)
• hält jeden Deutschen für einen Nazi, obwohl sich Mitglieder seiner Königsfamilie auf Partys als SS-Offiziere verkleiden
• lebt auf einer Insel und weiß daher nicht, was um ihn herum passiert
• hat somit keine Ahnung von Politik, Allgemeinbildung und Geographie
• schlägt sich vor, während und nach Fußballspielen immer mit wildfremden Leuten
• ist ein Rowdy
• heult heute noch den Beatles hinterher
• fährt aus Überzeugung auf der falschen Straßenseite
• reist nur in roten Doppeldeckerbussen und klobigen schwarzen Taxis
• isst verkochtes Essen ohne Geschmack – Würstchen zum Frühstück mit etwas Rührei und Curry-Ketchup
• legt Mittags um 15.00 Uhr CET sofort eine “Teatime” ein und lässt dabei alles stehen und liegen, egal ob bei der Arbeit, beim Sex, beim Fußball, im Krieg, beim Autofahren, beim Bier trinken, bei einer Schlägerei oder bei allem gleichzeitig
• baut das Lenkrad in Autos immer an der falschen Seite ein
• hält den Monarchismus hoch, als ob es keine Demokratie gäbe
• legt morgens um 5 Uhr bereits sein Handtuch auf die Poolliege, nur um alle anderen (insbesondere die Deutschen) zu ärgern
• sieht jeden Tag dumme Nazifilme im Fernsehen
• lernt in der Schule mehr über Nazi-Deutschland als über die Wiedervereinigung und die EU
• wohnt in seinem riesigen Herrenhaus, trinkt Unmengen von Cognac, trinkt den Tee mit abgespreiztem kleinen Finger, macht sich snobistisch über die Unterschicht lustig und ist generell recht steifärschig
• läuft den Amis wie ein Dackel hinterher, wenn es um Außenpolitik geht
• zieht ins Ausland und eröffnet dann dort “Irish Pubs”
• lernt keine Fremdsprache, weil “eh jeder Englisch kann”
• bekommt im Urlaub alle zwei Minuten einen Sonnenbrand
• denkt, Audi wäre eine russische Automarke
• kennt – abgesehen von Mayonaise – keine Gewürze
• frittiert wirklich alles (von Pizza über Schokoriegel…)
• hat hässliche Zähne
Franzosen

Der Franzose (auch bekannt als Franzosé oder einfach “der geile Typ mit der Baskenmütze, dem Glas Rotwein in der Hand und dem Baquette unter dem Arm”)…

heißt Jean-Pierre, Jean-Luc, Jean-Jean, Jean-Marie oder Jean-Chantal
• geht nie ohne sein Stangenweißbrot aus dem Haus
• hatte früher dank Napoleon alle 33 Jahre Krieg mit den Deutschen.
• crasht beim Einparken mit dem Auto auf die jeweils vor und dahinterstehenden Autos, stört aber niemanden
• hat mindestens 50 Beulen in seiner französischen Klapperkiste, siehe Peugeot, Renault und Citroën
• steckt Autos und Mülltonnen in Brand
• trägt Baskenmützen, passend zu seinem dünn rasierten und an den Enden gerollten Moustache
• hat eine mindestens 20 cm große Eiffelturm-Figur
• kann grundsätzlich viel besser Fußball spielen als der Italiener und der Deutsche, zeigt dies aber nicht, weil er zuviel Angst vor dem 3. Weltkrieg hat, bei dem er wieder besiegt werden würde
• ist spindeldürr und hat dafür wenig Haare auf dem Kopf
• duscht 3 mal am Tag
• liebt Jogginganzüge
• verführt alle Frauen oder Männer
• liefert sich gerne Straßenschlachten mit der Polizei
• ist meist ein verkappter Marokkaner, Tunesier oder Algerier, der lieber für einen Franzosen gehalten werden möchte
• wird auch gerne als Franzotte (Franzacken) bezeichnet und spricht dementsprechend franzottisch (franzackisch)
• raucht gerne mal fünf Packungen (Gauloises natürlich!!!)am Tag
• sétzt âüf jëdén Vôkál èînën kömísçhèn Âççënt
• lässt am 14. Juli immer seine Kriegsmaschinerie auf den Champs-Élysées auffahren und spielt (mehr nicht) Weltmacht
• lässt seit neuestem auch alle anderen europäischen Militärs mitmachen, damit es noch imposanter wirkt
• veranstaltet alljährlich die Tour de Farce, bei denen die Athleten gewinnen, die am Vollgepumtesten mit Drogen sind
• Hat eine große Klappe und holt, wenns richtig zur Sache geht und er verliert, seinen großen Freund (besser bekannt als USA)
• trinkt zu jedem Essen einen anderen Wein
• glaubt, der Charmanteste zu sein
Griechen

• heißt Nikopolidis oder Papapulos
• kopiert alles vom Türken
• schnallt sich bei Autofahren nie an
• liegt den ganzen Tag am Strand, ohne sich Gedanken über seine finanzielle Situation zu machen
• hat immer noch verfallene Gebäude herumstehen
• isst immer Gyros mit Tzaziki
• hasst die Türken seit Jahrtausenden
• spielt den ganzen Tag Backgammon
• hat überall Wassermelonen herumliegen
• trinkt den ganzen Tag Ouzo
• hat seit Archimedes nicht mehr viel dazugelernt
• vermietet jeden Zentimeter Strand an die Touristen
• hält sich für sehr schlau
• denkt, dass sein Volk alles erfunden hat
• liebt seine Ziegen mehr als seine Familie (besonders Ehefrau)
• sagt als einziges Volk der Welt zu Analverkehr nicht “griechisch”, sondern “osmanisch”
• bekommt beim Sex mit einer Frau komischerweise immer Pfefferspray in die Augen
• schüttelt den Kopf von links nach rechts, wenn er “Ja” meint
• tanzt den ganzen Tag Sirtaki
• verkauft sein Bier an einheimische für 1,50 Euro, an Engländer für 5 Euro
• rennt vor Waldbränden davon
• klaut den Döner von dem Türken, nennt ihn Gyros und behauptet, dass er ihn erfunden hat
• mag Schulden
Holländer

Der Holländer (auch: Kaaskopp)…
• heißt entweder Piet oder Jan. Oder Frau Antje oder Rudi Carrell
• zieht sich dreimal täglich einen Joint rein (deswegen hört sich Holländisch auch an wie Deutsch auf Drogen)
• fährt mit einem alten Wohnwagen auf der linken Spur durch Deutschland in den Urlaub (Titel als “Ehrenamtlicher Stauführer”)
• isst nur chemisch bearbeitete Wassertomaten und schenkt der Frau Tulpen zum Muttertag
• kann kein Fußball spielen und hältbei der WM nicht lange durch, wenn er mal dabei ist
• isst viel Käse und trinkt dazu Heineken, Amstel und Verpoorten
• belästigt alle anderen Nationen mit seiner Anwesenheit
• parkt, wo er will
• mag die Deutschen nicht, weil er nämlich ein deutsches Auto besitzt
• fährt in der Regel 10-20 km/h langsamer als der übrige Verkehr
• hat ein gelbes Nummernschild um zu zeigen, dass er noch Anfänger ist (und dreimal durch den Test gefallen ist)
• ist dauernd stoned und betrunken und führt deswegen immer Schlägereien mit anderen Nationalitäten aus – bei dem der Kifferländer immer verliert
• fährt ein altes grünes Fahrrad mit riesigem Kettenschutz
• hat grundsätzlich mindestens 3 Fahrräder
• wohnt in einer Windmühle
• züchtet Tulpen (und andere Pflänzchen) auf dem Balkon
• hat ein Problem, wenn der Meeresspiegel noch weiter steigt
• trägt Schuhe aus Holz
• braucht sich beim Radfahren keine Gedanken um Steigungen oder Gefälle machen, da sein Land sowas eh nicht hat
• fährt deshalb jeden Winter nach Österreich zum Schifoan
• nimmt den Deutschen im Sommer die Liegeplätze mit Sonnenliege weg

Inder

Der Inder…
• heißt Ranjid, Vijay oder Naresh (plus einen unaussprechlichen, viel zu langen Nachnamen)
• existiert rund eine Milliarde mal
• hat 50 Millionen Götter
• spricht lustiges Englisch
• ist den ganzen Tag am Singen, Lachen oder Weinen
• hat für jede Stimmungslage einen Tanz den alle mittanzen ohne ihn je geübt zu haben (siehe:Bollywood)
• läuft nur in Hemden rum
• kann am billigsten programmieren
• verpasst seinen Frauen einen roten Punkt auf den Kopf
• benutzt keine Kondome
• hat viele Kinder
• ist Reisbauer
• ist Elefantendompteur
• isst nur Curry und anderes viel zu scharfes Zeug
• verkauft Rosen (“Wolle Rose kaufe?”)
• betet Kühe an
• hat den Ganges zum größten Freibad der Welt gemacht
• möchte diesen Teppich nicht kaufen
• begeht Selbstmord, wenn seine Kuh geschlachtet wird

Iren
Iren… naja, fast.

Der Bewohner der Grünen Insel…

• heißt Sean, Patrick oder Connor
• hat im Nachnamen zuerst ein O’
• hat generell rote Haare
• besitzt im Schnitt 136,5 Schafe
• ist unabhängig von Großbritannien
• denk er braue das beste Bier, war aber noch nie in Toidschland
• mag keine Briten, dafür aber Kartoffeln
• würde gerne Nordirland annektieren
• mag jedes Fußballteam – egal welches, Hauptsache es schlägt England
• trinkt schwarzes Bier und exportiert es nach überallhin
• ist katholischer als der Papst
• streitet sich mit den Polen, wer denn nun katholischer sei
• hat grün als Lieblingsfarbe
• ist 25 Stunden pro Tag im Pub
• singt ständig irische Volkslieder, um seinem Klischee gerecht zu werden
• eröffnet in jeder größeren Stadt der Welt einen Pub; ärgert sich, wenn ein Engländer einen “Irish Pub” aufmacht
• wandert nach Amerika aus
• tanzt ohne die Arme zu bewegen
Italiener

Der Italiener (auch als Mafiosi oder Itakker bekannt)…

• ernährt sich ausschließlich von Pizza, Spaghetti und Eis
• trinkt nur Rotwein
• fährt nur Motorroller und kaputte italienische Gurkenkarren (z.B. Fiat -> Fehlerhaft in allen Teilen), baut aber die schönsten Autos überhaupt (Ferrari, Lamborghini, Maserati, De Tomaso, Pagani…)
• fährt wie ein Henker
• ist fußballgeil und fühlt sich großartig, wenn Italien ausnahmsweise mal ein Spiel gegen die Färöer-Inseln gewonnen hat!
• bekommt mit 30 eine Glatze, hat aber ansonsten überall Haare
• übt beim Fußballtraining nur Schwalben und Simulieren
• hat den Schiedsrichter zum natürlichen Feind (gilt gleichermaßen für Spieler, Funktionäre und Fans)
• gehorcht der Mamma, denn die ist der Chef im Haus
• trägt ein Italien-Trikot
• hat als Frau eine geile Figur, nettes Aussehen und macht Männer an – wird sie alt, wird sie fett und hässlich
• singt gern Opern, nachdem er viel gegessen hat
• ist sehr klein (auf alle Körperteile bezogen)
• hat ein großes Maul und eine große Nase
• hat so extreme O-Beine, dass man schon auf 500 Meter Entfernung erkennt, dass es sich um einen Italiener handelt
• ist richtig stolz auf seine Herkunft, auch wenn er nur Halb-Italiener ist und kein Wort Italienisch sprechen kann
• erschlägt einen fast, wenn er redet, da er wie wild mit den Armen rumfuchtelt
• schlägt sich gerne beim Fußball und wundert sich über abgesagte Spiele
• ist in Mafia-Clans organisiert (sogar beim Computerspielen)
• ist der Erfinder der Pisa-Studie und Gründer der Billig-Klamotten-Kette “Colloseum”
Japaner
Zwei Japaner klären eine Meinungsverschiedenheit.

Der Japaner (auch: Japse)…

• ist Familienmitglied seines Arbeitgebers
• lebt nach dem Leitsatz “Bushido”
• macht Deutschland alles nach, nur viel besser
• isst nur rohen Fisch oder das Hirn lebender Affen
• hat 10 Tage Urlaub im Jahr, die er für das Oktoberfest verschwendet
• lebt in einem Videospiel
• macht Comics, in denen die Leute viel zu große Augen haben, viel zu kleine Nasen und überhaupt ziemlich seltsame Proportionen
• fotografiert immer alles, besonders aber gerne fremde Frauen in der Toilette
• sammelt Unterhosen und abgeschnittene Fußnägel von Schulmädchen
• schaut gerne Pornos mit Mosaik vor den Geschlechtsteilen, sodass man nichts sieht
• wohnt in einem Kartenhaus, das er nach jedem Erdbeben wieder aufbaut
• schneidet sich jedes Mal einen Finger ab, wenn er einen Fehler gemacht hat
• hat einen Hitlerbart und köpft seine Feinde mit einem Schwert
• lebt alleine auf einer Insel im Pazifik und wartet auf das Ende des 2. Weltkriegs
• begeht Seppuku, wenn seine Ehre verletzt wird
• tritt außerhalb Japans nur in Gruppen von mindestens 20 Personen auf, von denen jede mit mindestens einer Kamera bewaffnet ist
• hat Schlitzaugen
• ist entweder Mitglied der Yakuza oder zahlt Schutzgeld an selbige
• will in der “American Major-League of Baseball” mitmischen, streitet dies aber ab
• macht durchschnittlich 50000 Verbeugungen am Tag
• lächelt falsch
Kanadier

• kann entweder nur Englisch oder nur Französisch
• ist im Prinzip gar nicht so verschieden vom US-Amerikaner…
• …wird aber trotzdem sauer, wenn man sein Land als “America Junior” bezeichnet
• ist stolz darauf, KEIN US-Ami zu sein
• isst den ganzen Tag Pfannkuchen mit Ahornsirup
• gibt als Kanadier schottischer Abstammung eine lächerliche Figur ab (rot kariertes Hemd + rot karierter Kilt)
• geht im Schneemobil Robben kloppen, wenn er nicht gerade Bäume fällt
• wohnt 50 Meilen von seinem nächsten Nachbarn entfernt
• vertickt billige Arzneimittel und Bier an den südlichen Nachbarn
• hat jemanden als Staatsoberhaupt, der tausende Kilometer entfernt im Ausland wohnt
• streitet sich mit den Russen um die Arktis
• ist Weltmeister im Eishockey
Koreaner

Made in Korea.

• ist sowas Ähnliches wie der Japaner
• hat Schriftzeichen, die nur aus ineinandergeschachtelten Strichen und Kreisen bestehen
• hat immer noch eine Mauer
• ist entweder gut (Nord) oder böse (Süd) oder umgekehrt
• baut genau dasselbe wie der Japaner (Elektronik, Autos etc.), verkauft es aber unter anderem Namen
• spielt gerne mit Raketen (Nord)
• klaut Chinesenspielzeug (Süd)

 

 

Mexikaner
• heißt José, Miguel, Pedro, Gonzalez oder Lopez
• lebt illegal in den USA
• hat die größten und ältesten Autos und lässt diese immer auf der Straße herumhüpfen
• läuft immer mit einem Poncho, einem riesigen Sombrero und in Sandalen rum
• macht ständig Siesta und verbringt diese die meiste Zeit sitzend an einen Kaktus gelehnt, den Sombrero ins Gesicht gezogen
• hat jede Menge Kaktusstacheln im Rücken
• hat einen gigantischen schwarzen Schnauzbart, während der unrasierte Rest des Gesichtes von schwarzen Stoppeln bedeckt wird
• spielt immer Gitarre und singt “Ay ay ay ay” dazu
• trinkt Tequila bis zum Umfallen
• mag verdammt scharfes Essen
• isst Nachos mit GuacamOLÉ
• infiziert die ganze Welt mit Schweinegrippe

Österreicher
Der Östereicher (kurz: Ösi), auch Zwockel, Schluchtenscheißer oder Alpenindianer genannt…

• versucht so toll zu sein wie der Piefke oder wenigstens der Schweizer…
• …hat aber noch weniger Ahnung als Letzterer
• legt sehr viel Wert auf “Statussymbole” wie akademische Ränge oder Dienstgrade des Bundesheeres
• trägt stets traditionelle Kleidungsstücke wie Lederhosen (Mann) oder Dirndl (Frau)
• nimmt den Piefke und den Holländer beim Skiurlaub gnadenlos aus
• geht dreimal am Tag in die Dorfkirche
• versucht, Fußball zu spielen, was immer schief geht
• hat beim Skispringen immer Glück
• kann nichts anderes außer Walzer tanzen, weil er durch seine ‘Etikette’ so erzogen wurde
• fährt größtenteils mit Fiakern durch die Gegend
• vergeudet jeden Tag Tausende Liter des besten Leitungswasser der Welt
• hält nichts, aber auch gar nichts vom Ostblock
• hat zwar ein eigenes Musikgenre, wird damit aber nicht erfolgreich
• baut sich gerne ungenehmigte Keller
• hält St. Johann mit 20.000 Einwohnern für eine Weltstadt
Polen
Der Pole (auch: Polacke)…

• trinkt Klausthaler
• heißt Jacek, Marek, Darek, Tommek oder Miroslav
• produziert hochwertigen Diebstahl
• hat von Ebay das “3…2…1…meins” geklaut bekommen
• ist Erfinder des Triathlons (zu Fuß zum Schwimmbad, eine Runde schwimmen und mit dem Fahrrad zurück!)
• trinkt, wie der Russe, viel Wodka
• darf von keinem anderen Polen bestohlen werden
• nimmt alles mit, was nicht bei 3 auf dem Baum ist
• fährt aus Deutschland “importierte” Autos (vorzugsweise Mercedes)
• schmuggelt unverzollte Zigaretten über die Grenze
• hat die seltenst besuchte Einrichtung Europas, das Fundbüro
• hat Angst, dass die Deutschen all ihre Häuser zurückwollen
• streitet sich mit dem Iren, wer denn nun katholischer sei
• hat jegliche Vokale aus seiner Sprache verbannt
• legt seine Gurken in Knoblauchlake ein, sodass Personen, die damit beschenkt werden, ihren Kühlschrank nur noch Stinkbombe nennen können

 

Russen

 
• heißt Iwan, Ivan oder Iwan. Und Gorbatschow, Molotow, Kalaschnikow oder Sturzbesow.
• spricht mit gefährlich tiefer Stimme
• ist korrupt
• ist ein depressiver Schriftsteller, der sich ständig besäuft und schließlich Selbstmord begeht.
• organisiert sich in Mafias
• trinkt morgens eine Flasche Wodka zum Frühstück, zwei zum Mittagessen und 3 vor dem Schlafengehen
• kann nicht lachen
• klaut in Deutschland immer 2 Autos, weil er auf dem Rückweg durch Polen muss
• lebt auch gerne in Deutschland.
• trägt gerne dreckige Hosen und knittrige Pullover oder Trainingshosen in Kombination von Lederjacken und feinen Schuhen und Wollmützen aus Omas Zeiten
• hat keine Geschmacksnerven mehr (dank Vodka)
• ist Mitglied beim FSB
• glaubt an nichts, außer an Stalins Wiedergeburt (die allerdings schon längst stattgefunden hat)
• wohnt im Ausland meist in homogenen Gegenden (siehe Türkei)
• hat aus Prinzip ein unverständliches Alphabet eingeführt.
• verstaatlicht private Unternehmen und schickt Milliardäre ins Gulag nach Sibirien
• will Deutschland erobern
• isst gerne Sonnenblumenkerne und spuckt sie überall um
• fährt gerne BMW.
• ist beim ersten warmen Wetter sofort auf dem Grillplatz und macht Schaschlik
Schotten

Junger Schotte

• heißt Hamish McIrgendwas
• wohnt auf einer uralten, halbverfallenen Burg im Highland
• steht den ganzen Tag im Kilt im Highland rum und dudelt auf seinem Quietschesack (wenn er nicht grad Golf spielt)
• hat nichts unter dem Kilt an
• isst den ganzen Tag Haggis
• gibt Geld nur für das Allernotwendigste aus; und auch nur dann, wenn es sich nicht vermeiden lässt
• hat den Kupferdraht erfunden (zwei Schotten fanden einen Penny)
• bezeichnet den Raum seines Hauses als “Musikzimmer”, von dem aus er das Radio seines Nachbarn am besten hört
• wäre gerne unabhängig von Großbritannien
• hat mindestens ein Highland-Rind mit 2 Meter langen Haaren zu Hause
• versteht es, Loch Ness zu vermarkten
• ist der Gott des Whiskys
• ist ein Schrank, der Baumstämme einen halben Kilometer weit werfen kann
• hat einen lustigen Akzent, den er auch nicht ablegt, wenn er mit Nicht-Schotten spricht
Schweizer

Ein typischer Almöhi
• verdient sein Geld mit Banken, Liftanlagen, heruntergekommenen Pensionen oder Skischulen
• ist ein harmloser bärtiger Hinterwäldler, den jeder mag
• isst den ganzen Tag nur Schoki, Rösti, Racelette, Müesli, Fondue oder Müslifondue
• ist groß, hat einen langen weißen Bart und sein Name endet mit -li (Hutli, Stockli)
• isst abends vor dem Ofen eine Packung Lindt-Schokolade
• hat keine Fernseher, Telefone und auch keinen Computer und kennt keine moderne Technik
• jodelt morgens eine Runde
• wohnt in Holzbuden ohne Dach, Strom und fließend Wasser
• wohnt immer soweit oben auf dem Berg, wie es geht
• fährt mit Skiern zur Arbeit (an den Sessellift, zur Bank, in die Pension oder auf die Weide)
• hat mindestens je 10 Kühe und 20 Schafe
• ist schuldenfrei und reich, durch die großen Einlagen aus dem Ausland bei den Banken
• mischt sich nie irgendwo ein und ihm ist alles scheißegal
• kann kein Hochdeutsch, auch wenn er es versucht
• ärgert sich zu Recht über die kläglichen Versuche vom Deutschen, der “Schwyzerdüütsch” reden will
• ist nett zu Touristen, aber nur, um sie auszubeuten
• hat das einfachste Mautsystem, dass sofort nach dem Aufkleben funktioniert
• bewegt sich langsamer als eine Schildkröte ohne Beine auf Valium
• benutzt möglichst viele Umlaute, “ch”s und “-li”s und betont die Wörter an völlig unpassenden Silben
• ist ständig neutral, scheffelt aber von beiden Kriegsparteien Geld
• hat Ricola erfunden
• beschützt den Papst mit mittelalterlichen Waffen und trägt dabei lustige Faschingskostüme

Skandinavier

• wird unter einem Klischee zusammengefasst, da eh fast keiner Norweger, Schweden, Finnen, Dänen und Isländer auseinanderhalten kann
• heißt Olaf, Jöns oder Björk
• hängt an seine Nachnamen immer ein -(s)son an (Jönsson, Sony-Eriksson, Leifsson)
• ist groß, blond und blauäugig
• fährt mit dem Schneemobil zur Arbeit
• hat nur einen Tag und eine Nacht pro Jahr
• braucht keinen Kühlschrank…
• …kauft ihn sich aber trotzdem, wenn er mal einen normalen Schrank mit Licht braucht
• kann im nordischen Winter Eisspeere pinkeln
• weiß, was das Å und Ø eines jeden guten Alphabets ist
Norweger

Der Norweger ist ein geborener Heimwerker, wie man hier sieht.

Der Norweger…
• schwimmt gerne, deshalb hat er ganz viele Fjorde
• angelt gerne
• hat verdammt große Ölreserven
• exportiert Pullis mit demselben alternierenden Muster
• ist nur deswegen nicht bei der EU, weil Skandinavien ohne Norwegen auf den (alten) Euro-Münzen ausschaut wie ein riesiger Penis
• streitet sich mit Amis, Kanadiern und Russen um die Arktis
• ist gerne bereit, Geigen zu kaufen
• recycelt Schlittenhunde

Schweden

Der Schwede…

• kauft nur bei Ikea
• gibt Möbelstücken lustige Namen
• fabriziert Handys
• heißt als Greis “Alter Schwede”
• verhängt seinen Hauseingang mit Schwedischen Gardinen
• heißt Olson, Nils Holgerson, Lindgren, Pippi Langstrumpf oder Ronja die Räubertochter
• hat Elche als Haustiere
• kommt nach Deutschland, um billig Alkohol einzukaufen
Finnen

Der Finne…
• lebt in der Sauna
• hat mindestens einen See im Garten
• hat Ricola nicht erfunden
• benutzt zwei Meter lange Wörter (die jedoch einfach gekürzt werden könnten, da die Hälfte der Sprache aus doppelten Buchstaben besteht (ää, uu, oo, kk etc.))
• lebt organisiert in Metalbands; diese fressen sich gegenseitig auf
• ist Klassenprimus unter allen EU-Schülern
• hat 200 Handys

Dänen

Der Däne…

• heißt Dirk oder Olaf. Und Rasmussen.
• wird deswegen bei den Arabern nicht gern gesehen
• wohnt in einem rot-weißen Haus
• hat tausende Gänse
• wohnt entweder in Kopenhagen, auf einer Insel oder in Legoland
• hat den Euro nicht; warum, weiß keiner
• ist im Ausland a) am Skikoffer auf dem Autodach zu erkennen (auch im Sommer) und b) an den rot umrandenden Nummernschildern, die komischerweise immer noch kein Euro-Kennzeichen haben
Isländer

Der Isländer…
• hat einen Geysir im Garten
• wird immer vergessen, wenn man die skandinavischen Länder aufzählt
• hat nur eine ringförmige Straße auf seiner Insel
• geht Robben kloppen
• freut sich, dass sein Land in vielen Filmen die Basis des Bösewichts beherbergt
• hat durchschnittlich mehr Fußmassagegeräte als Kinder.
• ist Börsenverarscher

Rumäne

Der Rumäne…

• fährt Dacia, aber nicht Logan, das fährt nur der Deutsche
• hat soviele Plumpsklos, dass er damit ganz Bosnien bedecken kann
• ist jetzt in der EU und kassiert Subventionen für Straßen
• wandert nach Deutschland aus und wird Rucksackdeutscher genannt
• kommt am Anfang in Borat vor, wird aber als Kasache bezeichnet
Spanier

Spanierinnen

• tanzt den ganzen Tag Flamenco, klatscht in die Hände und ruft OLÉ
• trägt komische Trachten
• verkauft jeden Quadratmillimeter seiner Strände an die Touristen
• baut Hotels, die schon am ersten Tag anfangen zu verfallen
• trinkt den ganzen Tag Bier (Cerveza) und Sangria
• macht den ganzen Tag Siesta
• feiert andauernd Straßenfeste
• macht jede Arbeit mañana (morgen oder später)
• hat immer noch einen König
• heißt Juan, Carlos oder Jesús
• ist nicht besonders tierlieb
• treibt Stiere in den Wahnsinn oder Selbstmord
• beherrscht das englische “th” perfekt, benutzt es aber bei den falschen Lauten
• kennt keinen grauen Himmel
• glaubt immer noch an die Wiedergeburt des Diktators Franco
• kennt keine roten Ampeln, weder als Autofahrer, noch als Fußgänger
• hat ein einfaches Rezept für alle seine Gerichte: viel, sehr viel Olivenoel + Knoblauch + viel Rindfleisch + x
• geht, egal welches Alter nie vor 12 ins Bett
Südamerikaner

• trägt Inkahüte und bunte Ponchos
• kaut den ganzen Tag Koka-Blätter
• züchtet Lamas
• formt Guerillas im Dschungel und putscht alle paar Monate
• mag die Yankees nicht und schmiedet Allianzen gegen diese
• versucht trotzdem, illegal in die USA zu kommen
• ist katholisch, fürchtet aber trotzdem die alten Inka-Götter
• ist deswegen total verklemmt, feiert aber trotzdem einmal im Jahr Karneval mit vielen nackten Frauen, Drogenkonsum und Rudelbums
• ist politisch entweder verdammt weit links oder verdammt weit rechts
• weiß, dass die besten Fußballer der Welt immer aus seinem Heimatland kommen
• züchtet Rinder, dessen Fleisch unentbehrlich für zahlreiche Grillorgien unter Nachbarn, Freunden, Verwandten, Bekannten etc. ist
• versucht es bei jeder Blondine mit Vorbau, egal wie alt.
• gewinnt die nächste WM
Tschechen

• isst jeden Tag böhmische Knödel
• trinkt Pilsner Bier und exportiert es überall hin
• hat billigeren Sprit als der Deutsche
• ist ständig besoffen
• hat an der Grenze Märkte mit DVDs/Autoersatzteilen/Autos/Frauen, die dort rund 98% billiger sind als in Deutschland
• stellt an der Grenze billige Frauen zur Schau
• spricht dauernd Wörter mit cz
• malt nicht schlecht, aber langweilig
Türken

Der Türke…

• weiß wo dein Haus wohnt
• hat nix mehr Licht
• lebt in Deutschland und spricht kein deutsch (allerdings auch kein türkisch)
• hört nur Hip Hop (Männer) oder R’n’B (Frauen)
• futtert nur Döner und trink sein Joghurt verdünnt mit einer Prise Salz
• arbeitet in einem Kiosk, einer Änderungsschneiderei, einem Callshop oder einem Dönerimbiss
• kauft im Gegensatz zu den Deutschen bei Aldi ein
• hat mindestens ein Kopftuch oder gar ein ganzes Gewand
• raucht die ganze Zeit, und das ohne Luft zu holen
• fährt “goilen BMW 3ern” oder “fett krass Mercedes” (bis Baujahr 1990 und nicht neuer!)
• holt immer seinen großen Bruder oder Cousin, wenn jemand ein “Problem” hat
• hängt gern noch ein “S” zwischen “i und ch” ..= “isch”
• sützt ün jüdüs Würt mündüstüns ün “ü”
• gewinnt deshalb immer beim Glücksrad, wenn er ein “ü” kauft
• hat immer ein Messer oder einen Dönerspieß dabei
• fühlt sich persönlich beleidigt, wenn seine Fußballmannschaft es wagt, nicht zu gewinnen.
• schoss bei einer WM das schnellste Tor überhaupt
• kommt mit einem Messer zur Schießerei
• wird von seiner Familie verheiratet
• wohnt in “homogener” Nachbarschaft Beispiele:(Kreuzberg,Kalk Kaflay, Strellersberg, Chorweiler, Moabit, Selters…)
• heißt Hakan, Mehmet, Achmed, Oguz Han oder Aysche
• jubelt beim Fußball immer gegen Deutschland
• stimmt beim Eurovision Song Contest immer mit all seinen Handys aus Deutschland für die Türkei
• will in die EU
• dealt mit Handys unklarer Herkunft
• hat mindestens zehn Brüder/Schwager/Cousins, die er im Falle eines Konflikts zu einer Art Privatarmee zusammenzieht
• sagt bei Halloween immer “Süßes oder ich hol’ Bruder / Familie”
• hat aber selbst Angst vor seinem Bruder
• immer mit einem Metallstock bewaffnet
• ist in der Regel sehr nett, denn er fragt dich, nur wenn du ihn einmal anguckst, ob du ein Problem habe
• packen sich mit dem Schaufelgriff an die Eier
US-Amerikaner
• ist richtig fett
• wird von ALLEN gehasst, besonderst im Nahen Osten
• ist der Meinung, dass alle bösen Personen einen deutschen Akzent haben (z.B. Aliens, Massenmörder oder Freddy Krueger
• heißt Jim, John, Jack, Steve oder George (ausgesprochen: Tschortsch)
• weiß immer alles besser
• führt immer mindestens eine Schusswaffe mit sich und sorgt selbst für Gerechtigkeit und Ordnung
• fragt sich, ob es in Deutschland schon Autos, Fernseher und Klopapier gibt
• züchtet in einem alten Fernseher Reptilien und spricht zu Delfinen oder langhaarigen Hunden
• denkt, der Iran wäre in Europa
• trägt immer einen Kuhjungenhut
• weiß, dass die Berliner Mauer noch steht und Hitler deutscher Bundeskanzler ist
• wohnt in einem Holz- oder Pappehaus mit stets offener Haustür und Fingerklemmfenstern
• baut nach jedem Tornado sein Kartenhaus wieder auf, anstatt endlich mal eines aus Stein zu bauen
• fährt ein hausgroßes Auto mit 300 PS, obwohl er nur max. 90 km/h fahren darf, weil Autos bei einem Zusammenstoß immer sofort explodieren
• fährt mit Wohnmobilen in den Urlaub, die die Größe einer Kleinstadt haben
• glaubt, dass der menschliche Körper sich sofort zersetzt, wenn man schneller als 55mph mit dem Auto fährt
• hat beim Fahren ein Handy in der linken, einen Kaffee in der rechten Hand, eine Kippe auf den Lippen und Mäkkes-Fressen in einer Tasche zwischen den Beinen. Und redet beim Autofahren nur mit der Sitznachbarin, derjenigen in die Augen schauend
• frisst bei allen Gelegenheiten fetttriefendes Popcorn, Chips in allen nur vorstellbaren Geschmacksrichtungen, trinkt aber “Diet Coke” dazu (oder Bier mit Kaugummigeschmack)
• braut Bier, das in Deutschland nur als Kölsch oder Spülwasser durchgehen würde
• verwechselt Schweizer mit Schweden, Bayern mit Deutschen und so allgemein alles
• ist eigentlich entweder Pole, Ire oder Italiener. Oder Deutscher, aber das will eigentlich keiner so recht zugeben.
• verklagt alles und jeden auf mehrere Millionen Dollar Schadenersatz und bekommt immer Recht
• mag Action-Filme und geht am Wochenende immer auf Hausparties mit mind. 100 Leuten
• ist verklemmt und prüde (schaltet bei Sexszenen sofort auf einen anderen TV-Channel)
• sieht nie irgendwelche Korruptionen der Regierung, weil er keine Zeit für Politik hat
• weiß nicht einmal, wen er wählt
• hält McDonald’s, Burger King und Pizza Hut für Fitnesscenter und gesund
• bestellt sich dort immer Burger, Pommes etc. “super-sized”, und dazu eine Cola LIGHT
• denken, das die Griechen die besten Pizzen backen
• denkt grundsätzlich nicht über die Folgen seines Handelns nach
• ist sehr sozial und liebt Völker anderer Länder, so dass er jedem Menschen auf Erden die richtigen amerikanischen Werte, bringen und so ganz ohne Hintergedanken möglichst jeden Menschen auf Erden vor Unterdrückung und Folter retten will
• kann bei allem Handeln auf Gottes Hilfe zählen
• denkt, das Frieden nur durch Krieg geschaffen werden kann
• bringt jedes Jahr mindestens zwei Superhelden-Filme raus, in denen Amerika glorifiziert und New York gerettet wird
• wiegt im Schnitt 300 Pfund, unabhängig von Alter, Größe und Geschlecht
• hat ein eigenes System von Maßeinheiten, nur um den Rest der Welt zu verwirren
• lernt keine Fremdsprache, weil für ihn: a) der Rest der Welt gar nicht existiert oder b) die ganze Welt eh Englisch spricht. Falls doch, beschränkt sich das Vokabular meist auf: “Halt, Schweinehund!”, “mein Fuehrer”, “kindergarten”, “Oktoberfest” und “Lederhosen”
• ist entweder weißer Mittelschichtler, schwarzer Gangsta(-Rapper), illegaler lateinamerikanischer Einwanderer, Cowboy, Farmer, stinkreich, Filmstar oder KKK-Anhänger
• kennt in seiner “Demokratie” nur zwei Parteien
• veranstaltet Weltmeisterschaften in Sportarten, die es nur in seinem Land gibt, und freut sich dann, wenn er gewinnt
• wundert sich, dass sich Europäer nicht den Superbowl anschauen
• fährt grundsätzlich Karren, die mehr als 20l/100km verbrauchen
• legt jeden Millimeter seines Lebens in diesen Spritschleudern zurück
• fragt sich, was denn dieses Kyoto-Protokoll ist, von dem alle reden
• überfällt andere Staaten, wenn das Öl knapp wird
• fährt nach Mexiko, wenn er von der Polizei gesucht wird.
• hat nix gegen Computerspiele, in denen sinnlos geraubt, erpresst, geschlagen, verwundet, verstümmelt und getötet wird; macht aber einen Mordsaufstand, wenn ein Patch zum Vorschein kommt, mit dem man(n) seine virtuelle Freundin pimpern kann
• lernt an der Schule, dass Gott die Welt in sieben Tagen erschaffen hat und alle Anhänger von Darwin Satanisten sind
•hat die besten Bomber, Langstreckenraketen und Flugzeugträger, die generell im persischen Golf stationiert sind
• hat die US-Flagge vor seiner Haustür hängen
• ist grundsätzlich gegen Osama Bin Laden, weil er weiß, dass dieser sein geliebtes Land zerstören will
• klont Küken

Tibeter

Der Tibeter…

• lässt sich gerne von den Lamas verkloppen und zeigt mit dem Finger auf die Chinesen
• lächelt heuchlerisch
• kann sprachlich nur im eigenen Dorf verstanden werden
• ist mit einem Bettlaken bekleidet (rot)
• küsst gerne den Boden (Hauptsächlich durch umfallen)(s. Punkt 1)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s