STEUER-VIEH

An das Volk der Ignoranten Willkommen in der Matrix, wo Ignoranz die Zeit bestimmt … in der die Dämlichkeit zur Sonne sich erhebt und Freiheit von der Feigheit lebt … Ein totes Volk, der Pestilenz verfallen … der Obrigkeit den Hof zu putzen … So durch und durch des Geistes Faulheit angewachsen … und Wahrheit wird zum faulen Zauberrahmen … mit bunter Ironie verflochten … Nicht WISSEN-WOLLEN, nicht sehen dürfen … und zwanghaft krank gemachte Höflichkeit, in kunst-voll dreister Schuldigkeit … der Ewigkeit zum Hohne … oH tEUtschland armes Vaterland! Was kann der Enkel für den Opa … ach für schöne Dinge tun … Wenn Wolken diesen Tag verfinstern … und auch den nächsten und den nächsten … ist Heilung an sich selbst ersoffen … Im Regen ist die Träne unter ihres Gleichen … Hoffnung? Ach mein Freund, die ist gefesselt … Das wahre Gute ist nur eine Fantasie … Wo Lüge wohnt und Gier befiehlt, dort wird es finster werden in den Herzen … Denk ich an tEUtschlands grüne Auen, an Fleiß und Tatendrang des Volkes blinder Hand … versinkt mein letztes Salz im Wind der Ignoranz. © roro alphanostrum

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s