Französischer Präsident hält am Montagabend Rede an die Nation

Verzeihen Sie, das ist so eine saloppe Formulierung von mir. M-M-M ist die Achse des Bösen. MAY-MACRON-MERKEL. Bitte drehen Sie mal die Buchstaben um: WWW Denken Sie das ist Zufall? Es gibt keine Zufälle. Alles ist geplant und inszeniert.

Wenn ich nach Afrika und nach Europa blicke, dann bekomme ich jeden Tag die Bestätigung dafür. Der sog. Chef der EU ist nach meinem Kenntnisstand nicht wichtig.

Nachdem EU-EUROPA alle Gefängnisse und Psychiatrien im Nahen Osten und Nordafrika leergekauft hat – ja Sie hören richtig: viele dieser sog. Flüchtlinge sind Insassen dieser Einrichtungen gewesen – müssen neue Märkte für den Erwerb von Körpern erschlossen werden. Denn EU-EUROPA braucht neue Obligationen um den sich anbahnenden Konkurs des Konzerns EU-EUROPA zu verschleppen. Denn verhindern können sie diesen nicht. Aber man kann alles für sich nutzen. Und wenn die Inhaber der Firmen, die sich Staaten nennen, geschickt sind, dann können Sie unter Deckung der IRS und des Departments (das sind immerhin deren Kunden) weiterhin noch bessere Geschäfte machen. Eine win-win-situation.

Äthiopien ist auf einem unglaublichen Weg. Diese bitter arme Firma hat es geschafft einen Wirtschaftsboom im eigenen Land aus mehr oder weniger eigener Kraft aufzubauen… aber EU-EUROPA ist nicht fern.

Und gegen geschenkte Produkte (subventioniert von der schlafenden Bevölkerung Europas) kann keine Wirtschaft bestehen. Ich fürchte leider Schlimmstes, wenn sich die aufgewachten Menschen in Europa nicht von dieser Achse des Bösen befreien.

volksbetrug.net

Epoch Times

Der französische Präsident richtet sich nach den Gelbwesten-Protesten am Montagabend in einer Rede an die Nation.

Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich.Foto: JOHN THYS/AFP/Getty Images

Der französische Präsident Emmanuel Macron richtet sich nach den Protesten der vergangenen Wochen am Montagabend in einer Rede an die Nation.

Der Staatschef werde um 20.00 Uhr sprechen, teilte der Elysée-Palast am Sonntagabend in Paris mit. Die Protestbewegung der sogenannten Gelbwesten fordert den Rücktritt Macrons sowie allgemeine Steuersenkungen, höhere Renten und Löhne.

Die bisherigen Zusagen der Regierung zur Minderung des Anstiegs der Lebenshaltungskosten reichen den Bürgern nicht aus. Sie hat unter anderem angekündigt, die geplante Erhöhung der Ökosteuer auf Sprit im kommenden Jahr auszusetzen.

Macron will am Montag zunächst Vertreter von Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden sowie von Nationalversammlung und Senat empfangen. Ministerpräsident Edouard Philippe hatte nach den jüngsten von Ausschreitungen begleiteten Massenprotesten am Samstag einen „Dialog“ angekündigt. Er stellte neue Vorschläge des Präsidenten in Aussicht…

View original post 15 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s