Die Alternativen Unworte des Jahres 2018 lauten: “Hetzjagden und Zusammenrottungen”

Welcher “Rechtsstaat” Ein Unternehmen das sich Staat nennt-hat erworbene Rechte/Lizenzen!
Welche Städte? Alle Städte sind International registrierte Firmen die Umsatz und Gewinn-Optimiert arbeiten in ihre eigenen Taschen –

Jürgen Fritz Blog

Von jouwatch, So. 13. Jan 2019

Die Wahl ist entschieden. Die Alternativen Unworte des Jahres 2018 können gekürt werden. Sie lauten: “Hetzjagden und Zusammenrottungen”. Knapp dahinter landeten in unseren Online-Abstimmungen auf jouwatchPI-NewsPhilosophia PerennisJürgen Fritz Blog und Die Unbestechlichen auf Platz zwei: „Einzelfall“ und auf Platz drei: „Schutzsuchende“. 1.633 Leser stimmten ab. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung! Hier die Hintergründe zu diesen Unwörtern, wer sie wann in welchem Kontext gesagt hat, die weiteren Plätze sowie die Gewinner der Verlosung.

Herzlichen Glückwunsch an Regierungssprecher Steffen Seibert und Bundeskanzlerin Angela Merkel

Am 27.08.2018 sagte Regierungssprecher Steffen Seibert:

„Was in Chemnitz stellenweise zu sehen war und was ja auch in Videos festgehalten wurde, das hat in unserem Rechtsstaat keinen Platz… Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin

View original post 787 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s